Städte in den Bäumen – wie die Elfen?

Sequoias in Nordamerika gehören zu den größten Bäumen dieser Welt, die auch uralt werden. Man nennt einige der Sorten auch „Mammutbäume“. Sie „sterben“, teilweise nach Tausenden von Jahren, daran, dass der Stamm von innen heraus verrottet und dann stürzen sie um. Neue Wege in der Architektur: Hochhäuser in Bäumen Architekten aus Korea haben für einen Wettbewerb zum Thema „Hochhaus-Design“ Vorschläge eingereicht, wie man Hochhäuser in und um Sequoias bauen könnte, so dass nach und nach das absterbende Pflanzenmaterial von neuem ersetzt wird. Das finde ich aus zwei Gründen sehr spannend: Ich liebe Bäume und Baumhäuser, organisches Design und innovatives Baumaterial. Read more…

Tabu-Themen in der Fantasy oder SciFi

In einer Autorengruppe kam die Frage auf, welche Themen man als Autor:in niemals in seinen Büchern aufgreifen würde. Die Autorin Hope Cavendish antwortete sehr gut, dass es ihr mehr auf das WIE ankommt als auf das Was. Ich habe natürlich gleich für mich überlegt, also für mich als Autorin aber auch als Leserin: Gibt es Themen, die ich nicht lesen oder nicht schreiben würde? Inzwischen gibt es ja etliche Genre-Bücher mit Triggerwarnungen und ähnlichem. Und ich denke dann immer (genau wie Hope es sagt): „Na ja, es kommt darauf an, wie Du mit dem Thema umgehst, lieber Autor.“ Ich lese Read more…

Kaffee Kurzgeschichten

Ich habe Dir schon ein paar Mal von einer Anthologie erzählt, an der ich nicht vorbeigehen konnte, obwohl ich mir GESCHWOREN hatte, dass ich schon zu viel um die Ohren habe: „Nein, du wirst 2020/2012 an keiner Kurzgeschichten-Anthologie mitmachen!“ Dann las ich das Thema: „Kaffee“ und dass man in seinem eigenen Genre schreiben kann. The rest is history. Also zumindest weißt du, wie es weiterging: Ich habe die Urban Fantasy Kurzgeschichte „Zaubertrank“ geschrieben, die in der Welt meiner Astoria Files-Serie spielt, aber nicht in in Kanada, sondern in Deutschland. Es waren nur 4 Seiten Länge erlaubt – ich habe ganz Read more…