Feenmorgen

Selbst Downton Abbey wird mal langweilig. Und im Bett liegen und unendliche Lesezeit haben auch. Wirklich? Das hätte ich mir niemals vorstellen können. Normalerweise springe ich so zwischen meinem Job, den Kindern, meinen Buchprojekten, dem Haushalt und den Posts für Social Media im Dreieck, dass ich tatsächlich davon träume, mal eine Handvoll Tage nur zum Lesen zu haben. Oder zum Lesen und Lieblingsserien gucken. Jetzt liege ich seit knapp 3 Wochen mit einer Schilddrüsenentzündung flach. Am Anfang war es mir so elend, dass ich gar nichts machen konnte, nur auf dem Rücken liegen, weil die Schilddrüse so schmerzhaft war (bis Read more…

Städte in den Bäumen – wie die Elfen?

Sequoias in Nordamerika gehören zu den größten Bäumen dieser Welt, die auch uralt werden. Man nennt einige der Sorten auch „Mammutbäume“. Sie „sterben“, teilweise nach Tausenden von Jahren, daran, dass der Stamm von innen heraus verrottet und dann stürzen sie um. Neue Wege in der Architektur: Hochhäuser in Bäumen Architekten aus Korea haben für einen Wettbewerb zum Thema „Hochhaus-Design“ Vorschläge eingereicht, wie man Hochhäuser in und um Sequoias bauen könnte, so dass nach und nach das absterbende Pflanzenmaterial von neuem ersetzt wird. Das finde ich aus zwei Gründen sehr spannend: Ich liebe Bäume und Baumhäuser, organisches Design und innovatives Baumaterial. Read more…

Tabu-Themen in der Fantasy oder SciFi

In einer Autorengruppe kam die Frage auf, welche Themen man als Autor:in niemals in seinen Büchern aufgreifen würde. Die Autorin Hope Cavendish antwortete sehr gut, dass es ihr mehr auf das WIE ankommt als auf das Was. Ich habe natürlich gleich für mich überlegt, also für mich als Autorin aber auch als Leserin: Gibt es Themen, die ich nicht lesen oder nicht schreiben würde? Inzwischen gibt es ja etliche Genre-Bücher mit Triggerwarnungen und ähnlichem. Und ich denke dann immer (genau wie Hope es sagt): „Na ja, es kommt darauf an, wie Du mit dem Thema umgehst, lieber Autor.“ Ich lese Read more…

Urban Fantasy Hörbücher

Mein großes Projekt für 2021 ist, die Astoria Files Reihe abzuschließen. Der letzte Band der Urban Fantasy-Reihe, Buch 6, soll unbedingt noch dieses Jahr erscheinen. Mein zweites großes Projekt ist, das erste Hörbuch für die Astoria Files fertigzustellen und das zweite anzufangen. Hier findest du heraus, wie es zu diesem Projekt gekommen ist und wie ich das Audiobuch produziere. Es wird kein technischer Kram hier drin stehen. Wenn dich interessiert, welches Mikrofon etc. ich benutze, sag Bescheid. „Wann gibt es endlich die Astoria Files als Hörbücher?“ Die Frage kam immer mal wieder auf Facebook und Instagram oder als Antwort auf Read more…

Das Ende der Zeit

Es ist ein seltsames Gefühl, wenn man (wie ich) seit über 15 Jahren seine Projektplanung nach den keltischen Jahresfesten ausrichtet und dann plötzlich 3 Tage vor Halloween der Lockdown droht … Halloween bzw. Samhain ist in vielen heidnischen Kalendern das Jahresende. Es folgen Wochen, die als „time out of time“ (Zeit außerhalb der Zeit) betrachtet werden. Das endet am 21.12. mit der Wintersonnenwende. Um mich auch als Stadtmensch mehr mit den Jahreszeiten zu verankern, habe ich damals mit dem Schritt in die Selbstständigkeit versucht, meine Projektplanung diesen Rhythmen anzupassen. Am liebsten möchte ich dazu auch mal einen „hexischen“ Projektplaner entwickeln. Read more…

Kaffee Kurzgeschichten

Ich habe Dir schon ein paar Mal von einer Anthologie erzählt, an der ich nicht vorbeigehen konnte, obwohl ich mir GESCHWOREN hatte, dass ich schon zu viel um die Ohren habe: „Nein, du wirst 2020/2012 an keiner Kurzgeschichten-Anthologie mitmachen!“ Dann las ich das Thema: „Kaffee“ und dass man in seinem eigenen Genre schreiben kann. The rest is history. Also zumindest weißt du, wie es weiterging: Ich habe die Urban Fantasy Kurzgeschichte „Zaubertrank“ geschrieben, die in der Welt meiner Astoria Files-Serie spielt, aber nicht in in Kanada, sondern in Deutschland. Es waren nur 4 Seiten Länge erlaubt – ich habe ganz Read more…