Ich schreibe Urban Fantasy, unter meinem bürgerlichen Namen Nina Weber schreibe ich Ratgeber und Sachbücher.

Nach fast vier Jahren Leben in Katar bin ich 2017 mit meinem Mann Chris, unseren zwei Kindern und unserer dattel-süchtigen Koboldin, die sich hartnäckig als Katze tarnt, an den Rand des Ruhrgebiets gezogen.

Wenn ich nicht meine Kinder bändige oder auf einer Matte im Dojo herumrolle, schreibe ich Romane und Sachbücher. Folge mir auf Instagram @bridaswelt oder Facebook www.facebook.com/BridasWelt.

Auf Instagram und Facebook bin ich sehr oft unterwegs; meinen Newsletter schicke ich sehr selten raus. Ich mag es gar nicht, wenn ich von jemandem fast täglich mit einem Newsletter belästigt werde. Wenn es dir genauso geht, dann kannst du meinen Newsletter gern abonnieren. Ich melde mich manchmal alle paar Wochen, manchmal nur alle paar Monate – wer mehr von mir lesen und hören möchte, muss mich einfach auf FB und Insta stalken. ;-)

Warum habe ich zwei Namen?

Wenn jemand »Dornenspiele« toll fand und im E-Book-Shop nach dem zweiten Buch sucht, soll sie nicht erstmal durch »Trotzphasen Survivalguide«, »Mama macht mal Pause« und »Wärme- und Lichtrituale« wühlen müssen, um zur Urban Fantasy zu kommen.

Daher schreibe ich meine Romane und Kurzgeschichten als “Brida Anderson”. Brida ist der Name meines LARP-Charakters. Der ist inzwischen so mit mir “verwachsen”, dass ich darauf höre, wenn ich als Brida angesprochen werden – das hilft sehr bei Cons. ;-) “Anderson” ist eine Hommage an Hans Christian Andersen, dessen Märchen ich als Kind geliebt habe, und an Thomas A. Anderson, besser bekannt als »Neo« aus dem Film MATRIX. Ich habe mich also sozusagen mit Keanu Reeves verheiratet. ;-)

Was machst du in einem Dojo?

Ich habe in Katar Brazilian Jiu Jitsu kennengelernt. Es war meine erste Berührung mit Kampfsport und ich habe das intensive Training sehr genossen. Etwa ein Jahr lang konnte ich in Katar viermal die Woche mit mehreren Schwarzgurten als Lehrer trainieren, das war ein unvergleichliches Erlebnis – auch unvergleichlich erschöpfend ;-). Ich bin ein Blaugürtel im Jiu Jitsu. Das heißt, dass ich eigentlich andere unterrichten und mein eigenes Dojo aufmachen dürfte, aber ich schreibe lieber Geschichten für dich. Da ich mich Anfang und Mitte 2017 beim Training verletzt habe, bin ich leider im Moment auf der Reservebank.

Wenn du BJJ auch magst oder gern etwas mehr darüber lesen möchtest: Astrid, die Heldin aus »Winterfee«, macht BJJ und es spielt in der Geschichte eine größere Rolle. »Winterfee« kann man außerhalb der Astoria Files-Reihe lesen. Es gibt das E-Book gerade gratis für Abonnenten der Mailingliste. Noch ein Grund, sich dort einzutragen. ;-)